COP26 in Glasgow

GermanZero war auf der COP26 vertreten. Die Erwartungen an die Weltklimakonferenz waren hoch. Die Ergebnisse sind ambivalent.

Die Weltklimakonferenz in Glasgow (COP26) war nach der Konferenz von 2015 in Paris mit Sicherheit eine der wichtigsten. Hier bestand noch die Chance, um in letzter Sekunde die notwendigen Weichen für das Pariser Klimaabkommen zu stellen. Dies ist nicht gelungen. Es muss nun dafür gesorgt werden, das 1,5-Grad-Ziel nicht aus dem Auge zu verlieren.

Dies geschieht vor dem Hintergrund, dass der globale CO2-Ausstoß im Jahr 2019 der bisher höchste jemals gemessene Wert war. Derzeit steuern wir auf einen globalen Temperaturanstieg von 1,7 Grad zu.

Die drängendsten Fragen für die COP26

Das Pariser Abkommen ist sicher ein Meilenstein im internationalen Kampf gegen den Klimawandel. Nie zuvor haben sich fast alle Staaten der Welt auf so ambitionierte Maßnahmen verpflichtet, um die globale Erderwärmung einzudämmen. Doch bislang haben die meisten Staaten ihre selbstgesteckten Klimaziele (Nationally Determined Contributions, NDCs) nicht erreicht oder sie waren nicht ambitioniert genug.

Auf der COP26 hätten nun die politischen und prozessualen Lücken des Pariser Abkommens gefüllt werden müssen, die dem Erreichen der 1,5-Grad-Ziels im Wege stehen. Dabei ging es vor allem um Fragen der Klimafinanzierung, Marktmechanismen für den kooperativen Emissionshandel und die Rahmenbedingungen der NDCs.

GermanZero@COP26

GermanZero war auf der COP26, um gemeinsam mit anderen zivilgesellschaftlichen Organisationen, die weltweit für eine ambitioniertere Klimapolitik kämpfen, die Regierungs- und Staatschefs in ihre Verantwortung zu nehmen, die Ziele des Pariser Abkommens umzusetzen.

Was in Glasgow beschlossen wurde, bestimmt international den politischen Umgang mit der Klimakrise für die nächsten Jahrzehnte.
Hier findet ihr den Glasgower Klimapakt und die Ergebnisse der COP26 im Überblick.

Das GermanZero-Webinar zur COP26

Worum geht es auf der COP26? Was wird auf internationaler Ebene diskutiert?
Referent:innen Dr. Tobias Bayr (GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel), Christian Endt (Die ZEIT) und Luka Fischer (GermanZero).  

Die Konferenz der Klima-Allianz

Credits: German Pavilion@COP26

Am 11.11. haben hat unser CEO Dr. Julian Zuber in Glasgow an einer hochkarätigen Veranstaltung der Klima-Allianz teilgenommen.

Weitere Teilnehmer: Bundesumweltministerin Svenja Schultze, Simone Peter (BEE), Arne Fellermann (BUND), Jan Philipp Albrecht (Minister für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung des Landes Schleswig-Holstein) sowie eine Klimaklägerin aus Bangladesch.

Online-Veranstaltungen der COP26

Dieses Jahr wurde die COP endlich größtenteils digitalisiert und viele Veranstaltungen wurden auch online übertragen und für jede:n zugänglich gemacht. Wir haben euch eine Auswahl an Links zusammengestellt: