„Mit unserem 1,5-Grad-Klimagesetz wollen wir echten Klimaschutz vorantreiben.
Bitte helfen Sie mit Ihrer Spende.“

FundraisingBox Logo
#gemeinsam

Worum geht es?

Gemeinsam für ein wirksames 1,5-Grad-Klimaschutzgesetz!
In diesem Jahr schreiben wir ein 1,5-Grad-Klimaschutzgesetz! Die Basis ist unser 1,5-Grad-Klimaplan, der im letzten Jahr in enger Zusammenarbeit mit führenden Expertinnen und Experten erarbeitet wurde. Seitdem haben wir ein 15-köpfiges hauptamtliches Kampagnen- und Expertenteam zusammengestellt, hunderte Ehrenamtliche mobilisiert und starten nun mit voller Kraft unseren nächsten Schritt: Die Weiterentwicklung des Klimaplans in ein faires und wirksames, ca. 2.000-seitiges Gesetzespaket. Außerdem werden wir uns dafür sorgen, die notwendigen politischen Mehrheiten zu organisieren, damit die Maßnahmen des Klimaschutzgesetzes in den nächsten Koalitionsvertrag einfließen und das 1,5-Grad-Klimaschutzgesetz 2022 vom Deutschen Bundestag beschlossen werden kann. Nur so können wir das international vereinbarte 1,5-Grad Klimaziel des Pariser Klimabakommens noch einhalten.

1,5 Grad Klimaschutz-Gesetz

Agile Gesetzesentwicklung:
Der Weg zum 1,5-Grad-Klimaschutzgesetz
Unser Ziel: Deutschland soll seinen zugesagten Beitrag zur Erreichung des 1,5-Grad-Klimaziels gesetzlich verankern! In einem Multistakeholderprozess entwickeln wir ein Gesetzespakets, das die entsprechende Reduktion von Treibhausgasen quantifizierbar, sozial fair und unternehmerisch kalkulierbar sowie verwaltungstechnisch machbar sicherstellt. Das Unterfangen ist komplex und auf die Mitarbeit von Fachexpertinnen und Juristen sowie auf die Diskussion mit Vertreterinnen von Wirtschaft und Zivilgesellschaft sowie Bürgern angewiesen. Der Prozess der Gesetzesentwicklung, der über unsere Online-Plattform “ZeroLab” stattfindet, wird von der erfahrenen Transformationsmanagerin Evelyn Bodenmeier koordiniert und auf juristischer Seite von betterplace-Mitgründer und Gesetzgebungsexperte Prof. Dr. Stephan Breidenbach geleitet. Fertigstellungsziel ist Sommer 2021 für den Bundestagswahlkampf des letzten Deutschen Bundestag, der die Klimakatastrophe noch aufhalten kann.
Hier finden Sie mehr Informationen zum Gesetz.

Parlamentarische Mehrheit

Informieren und Werben für die nötige parlamentarische Mehrheit
Anschließend gilt es, gesellschaftlichen Rückenwind zu erzeugen und alle Bundestagsabgeordneten und -kandidierenden für den Gesetzesentwurf zu gewinnen – quer durch alle politischen Lager. Dafür wollen wir zehntausende Ehrenamtliche mobilisieren, die in den Wahlkreisen informieren und im persönlichen Dialog ihre Abgeordneten bzw. MdB-Kandidatinnen und Kandidaten überzeugen.
Denn: Nach der nächsten Bundestagswahl besteht im Frühjahr 2022 die letzte Chance für umfassende klimapolitische Entscheidungen, um den deutschen Beitrag zum 1,5-Grad-Ziel noch zu erreichen und damit einen rettenden weltweiten Dominoeffekt auszulösen.

Jetzt mitmachen!

Worum geht es?

Gemeinsam für ein wirksames 1,5-Grad-Klimaschutzgesetz!
In diesem Jahr schreiben wir ein 1,5-Grad-Klimaschutzgesetz! Die Basis ist unser 1,5-Grad-Klimaplan, der im letzten Jahr in enger Zusammenarbeit mit führenden Expertinnen und Experten erarbeitet wurde. Seitdem haben wir ein 15-köpfiges hauptamtliches Kampagnen- und Expertenteam zusammengestellt, hunderte Ehrenamtliche mobilisiert und starten nun mit voller Kraft unseren nächsten Schritt: Die Weiterentwicklung des Klimaplans in ein faires und wirksames, ca. 2.000-seitiges Gesetzespaket. Außerdem werden wir uns dafür sorgen, die notwendigen politischen Mehrheiten zu organisieren, damit die Maßnahmen des Klimaschutzgesetzes in den nächsten Koalitionsvertrag einfließen und das 1,5-Grad-Klimaschutzgesetz 2022 vom Deutschen Bundestag beschlossen werden kann. Nur so können wir das international vereinbarte 1,5-Grad Klimaziel des Pariser Klimabakommens noch einhalten.

1,5 Grad Klimaschutz-Gesetz

Agile Gesetzesentwicklung:
Der Weg zum 1,5-Grad-Klimaschutzgesetz
Unser Ziel: Deutschland soll seinen zugesagten Beitrag zur Erreichung des 1,5-Grad-Klimaziels gesetzlich verankern! In einem Multistakeholderprozess entwickeln wir ein Gesetzespakets, das die entsprechende Reduktion von Treibhausgasen quantifizierbar, sozial fair und unternehmerisch kalkulierbar sowie verwaltungstechnisch machbar sicherstellt. Das Unterfangen ist komplex und auf die Mitarbeit von Fachexpertinnen und Juristen sowie auf die Diskussion mit Vertreterinnen von Wirtschaft und Zivilgesellschaft sowie Bürgern angewiesen. Der Prozess der Gesetzesentwicklung, der über unsere Online-Plattform “ZeroLab” stattfindet, wird von der erfahrenen Transformationsmanagerin Evelyn Bodenmeier koordiniert und auf juristischer Seite von betterplace-Mitgründer und Gesetzgebungsexperte Prof. Dr. Stephan Breidenbach geleitet. Fertigstellungsziel ist Sommer 2021 für den Bundestagswahlkampf des letzten Deutschen Bundestag, der die Klimakatastrophe noch aufhalten kann.

Parlamentarische Mehrheit

Informieren und Werben für die nötige parlamentarische Mehrheit
Anschließend gilt es, gesellschaftlichen Rückenwind zu erzeugen und alle Bundestagsabgeordneten und -kandidierenden für den Gesetzesentwurf zu gewinnen – quer durch alle politischen Lager. Dafür wollen wir zehntausende Ehrenamtliche mobilisieren, die in den Wahlkreisen informieren und im persönlichen Dialog ihre Abgeordneten bzw. MdB-Kandidatinnen und Kandidaten überzeugen.
Denn: Nach der nächsten Bundestagswahl besteht im Frühjahr 2022 die letzte Chance für umfassende klimapolitische Entscheidungen, um den deutschen Beitrag zum 1,5-Grad-Ziel noch zu erreichen und damit einen rettenden weltweiten Dominoeffekt auszulösen.

https://germanzero.zusammenhandeln.org/join

Alternativ können Sie uns Ihre Spende auch direkt überweisen an:

Konto: GermanZero e.V.
IBAN: DE94 4306 0967 1028 9274 02
Betreff: 1,5-Grad-Klimagesetz  

Wenn Sie eine Zuwendungsbescheinigung benötigen, geben Sie bitte Ihre Adresse an. Bei Spenden bis 200,00 € reicht ein Kontoauszug als Nachweis

Mitmachen
Newsletter