GermanZero hilft mit Klimaplan, 1,5-Grad-Gesetz und Mobilisierung der Politik bei dieser Menschheitsentscheidung.
Wer wir sind.

Wer wir sind.

GermanZero ist ein im Herbst 2019 gegründeter, gemeinnütziger Verein mit Sitz in Hamburg. Geschäftsführender Vorstand und Initiator ist Heinrich Strößenreuther, der in Berlin die Verkehrswende eingeleitet und damit eine bundesweite Welle von kommunalen Radentscheiden ausgelöst hat.

GermanZero ist überparteilich und unabhängig. Es besteht keine Möglichkeit, durch jedwede Form von Zuwendungen Einfluss auf die Arbeit des Vereins zu nehmen. Eine hauptamtliche Geschäftsstelle ermöglicht das ehrenamtliche Engagement aller Menschen, die sich dafür einsetzen wollen, dass sich Deutschland an sein Versprechen hält – das Versprechen, die Erdüberhitzung auf 1,5 °C zu begrenzen.

Jeder Mensch kann bei uns mitmachen und sich für einen Klimaschutz einsetzen, der diese Bezeichnung verdient.

Einige von hunderten Aktiven bei GermanZero

Matthias Allgeyer, 52, Unternehmensberater

Mit GermanZero schaffen wir die Grundlage für die Gesetze, die wir brauchen, um den Klimaschutz voran zu bringen. Von der Politik fordere ich Offenheit und Zuhören, um das umzusetzen, was wir von ihnen jetzt brauchen.

Sascha Boden, 29, MSc in Climate Change

Der Klimawandel ist die größte Herausforderung, die die Menschheit jemals hatte. Bei GermanZero treffe ich Leute, mit denen ich sonst nicht so viel Kontakt habe. Leute, die super professionell agieren und dies bei GermanZero einsetzen.

Birte Bösehans, 34, Innovationsberaterin

Ich fordere von der Politik unkonventionelles Handeln jenseits von Parteigrenzen und kurzfristigen Machtspielen.

Diana Buß, 40, Biologin

Ich möchte mit GermanZero bis 2022 Klimaschutz im Grundgesetz verankern.

Silas Harbord, 31, Technikmanager

GermanZero ist effektiver Klimaschutz für ganz Deutschland! Bisher sind fast alle Pläne in Deutschland nicht ambitioniert genug, um unseren Anteil zur Einhaltung des globalen 1,5-Grad-Ziels zu leisten. Dies muss jetzt effizient und effektiv angegangen werden!

Claas Helmke, 55, Investor in erneuerbare Energien

Ich bin seit 25 Jahren spezialisiert auf erneuerbare Energien und ich erlebe seitdem, dass die Politik diese nicht ausreichend unterstützt. Wir wollen die Politik dazu bringen, Gesetze zu verabschieden, so dass Innovation und Nachhaltigkeit  wirtschaftlich werden.

Sarah Hoffmann, 28, Molekularbiologin

„Die Wissenschaft warnt uns eindeutig vor den Folgen des Klimawandels und ich will mit GermanZero die Politik dazu bringen, darauf zu hören. Ich will meiner Tochter eine Welt hinterlassen, in der sie ohne Angst leben kann.“

Jason Kirkpatrick, 51, Political Strategist

I have been a climate activist for 30 years, and I have seen that the work I have done made concrete change. But it is time to do it on a big scale now. That is why I joined GermanZero.

Patrick Neumann, 42, Pressesprecher

Wir leben auf der perfekten Erde. Leider ist die nur noch so gerade im Gleichgewicht und wir müssen jetzt dafür sorgen, dass dieses Gleichgewicht erhalten bleibt. Wir werden die Politik daran erinnern, für wen sie eigentlich da ist.

Panya Putsathit, 44, Unternehmer

„Deutschland kann als eines der wirtschaftlich und politisch stärksten Länder der Welt viel zum Klimaschutz beitragen. Und Deutschland muss als ein Land, das als Vorreiter und Ideengeber gesehen wird, beim Klimaschutz vorangehen.

Saskia Peruza, 43, PR-Beraterin und Unternehmerin

Ernsthafter, effektiver Klimaschutz ist keine Glaubensfrage, keine Verhandlungssache und auch unabhängig von eigenen Kindern. Der Kampf für einen bewohnbaren Planeten ist schlicht eine Frage von Rückgrat und persönlichem Charakter.

Jonas Schäfer, 28, B.Sc. Physik, Medizinstudent

Bei GermanZero motivieren mich die vielen kompetenten Leute, die richtig Lust haben, etwas zu bewegen. GermanZero hat einen Plan: Mit Experten und Bürgerinnen für ein 1,5°-Gesetzespaket kämpfen: Deutschland bis 2035 klimaneutral zu machen.“

Philipp Bastian, 40, Alliance Manager

Wir konsumieren und verbrauchen einfach zu viel. Wir können nicht so weitermachen. Ich finde es toll, dass GermanZero aus so vielen unterschiedlichen Leuten besteht. Da macht es sehr viel Spaß, an diesem großen Ziel zu arbeiten.

Heinrich Strößenreuther, Initiator GermanZero

Für diese Menschheitsaufgabe brauchen wir die Besten der Besten: Mit Engagement, Reichweite, Haltung und Spenden. Denn wenn es Deutschland schafft, schaffen wir es auch global. Unsere Einladung steht, helfen Sie mit!

Ellen Uloth, 57, Unternehmerin

GermanZero setzt sich dafür ein, dass der nächste Bundestag ein Gesetzespaket verabschiedet, um das 1,5-Grad-Ziel von Paris sicher zu stellen. Noch können wir etwas bewegen, aber nicht mehr lange.

Jürgen Vogel

Schauspieler

Jochen Wermuth, Investor und Unternehmer

„GermanZero setzt sich dafür ein, dass Kosten, die jemand mit der Emission einer Tonne CO2 verursacht, von diesem Verursacher auch getragen werden. Klimapolitik muss sozial gerecht sein. Das erreichen wir durch Klimasteuer mit einer Klimadividende.”

Stefan Zimmer, 44, PR-Berater und Unternehmer

Von der Politik fordere ich, mutig zu sein und auch unpopuläre Maßnahmen zu treffen. Und sie muss aufhören, auf die Industrielobby zu hören.

Uwe Zobel, 59, Managementberater


Julian Zuber, 32, Mitgründer von GermanZero



Mitmachen
Newsletter